Journalistenausbildung neben Schule oder Uni startet

13.06.2017

Die Hörfunkschule Frankfurt bietet eine multimediale Ausbildung zum Journalisten neben Schule, Ausbildung oder Universität an. Das zweijährige Projekt „medien-starter“ vermittele Grundlagen im Video-,Online- und Radio-Journalismus für den Einstieg in den Beruf, teilte die im Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ansässige Hörfunkschule am 9. Juni mit. Die Ausbildung startet am 8. Dezember. Interessenten zwischen 16 und 24 Jahren können sich bis zum 31. August bewerben. Das erste Jahresmodul konzentriere sich auf Video- und Online-Journalismus, das zweite auf Radiojournalismus, sagte der Chefredakteur der Multimediaredaktion des Medienhauses, Andreas Fauth. Ein Modul könne auch alleine besucht werden. Die Workshops finden an vier bis fünf verlängerten Wochenenden pro Jahr statt, dazu kommt ein Redaktionspraktikum und eine Medienexkursion nach Berlin. Journalisten geben Tipps und helfen beim Start in den Beruf. Unter den Bewerbern werden bis zu zwölf Teilnehmer ausgewählt. Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung eines Volontariats, bei dem handwerkliche Kenntnisse schon vorausgesetzt werden. Die Gebühren für ein Jahresmodul betragen 450 Euro. Schirmherrin ist die ZDF-Fernsehjournalistin Gundula Gause. Das Projekt wird unter anderem durch die hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, Journalistengewerkschaften und die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt. Auskünfte unter www.medien-starter.de oder bei der Hörfunkschule Frankfurt, Tel. 069/92107223.

Internet: www.medien-starter.de

(epd)

 

Zurück