Kirchengemeinden werden immer ökologischer

21.07.2017

Über die Hälfte der 1.151 Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist auf dem Weg, die Arbeit vor Ort bewusster ökologisch auszurichten. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, deren Ergebnisse am Freitag (21. Juli) veröffentlicht wurden. Die EKHN befragte 2016 wurden alle Gemeinden, wieviel Wert sie auf nachhaltige Verbrauchsartikel und Produkte legen. Von ihnen gaben 60 Prozent gaben an, bei Lebensmitteln und Reinigungsmaterial auf ökologisch hergestellte Produkte zu achten. Bei Blumen und Kerzen, immerhin noch die Hälfte. Den Anteil für nachhaltige Produkte an den Gesamtausgaben inklusive Strom und Heizung schätzen 39 Prozent der Gemeinden auf 20 bis 60 Prozent ein, jede zehnte gibt für ökologische Produkte sogar zwischen 80 bis 100 Prozent ihrer Mittel aus.

Zurück