3060 Unterschriften für den Zooeingang Rhönstraße

25.05.2012

St. Nicolai-Gemeinde besuchte Kulturdezernenten Semmelroth

Am Freitag, 25. Mai 2012, besuchten Pfarrer Wolfgang Löbermann sowie zwei Kirchenvorsteher der Evangelischen Sankt Nicolai-Gemeinde den Kulturdezernenten der Stadt Frankfurt, Stadtrat Prof. Dr. Felix Semmelroth, um ihm 3060 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern zu überreichen, die sich wie die Kirchengemeinde für den Erhalt des Zooeingangs in der Rhönstraße einsetzen. Bei der Übergabe forderte Gemeindepfarrer Wolfgang Löbermann die Stadt noch einmal auf, diesen Eingang trotz der schwierigen finanzielle Lage der Stadt zu erhalten. „Auch wenn Finanzen eine wichtige Rolle spielen, sind hier die Bedürfnisse der Menschen zu bedenken, denen hier eine jahrzehntelang bestehende Einrichtung und damit die Möglichkeit eines mühelosen Zoobesuchs genommen werden, gerade Familien und gebrechlichen Menschen. Deshalb fordern wir alle Verantwortlichen dringend auf, sich für den Erhalt des Eingangs Rhönstraße einzusetzen, so dass der Zoo für alle einladend bleibt, auch für die Menschen, die im oberen Ostend wohnen“, so Löbermann.

Kulturdezernent Felix Semmelroth äußerte Verständnis für das Anliegen der Kirchengemeinde, machte aber zugleich deutlich, dass dieser Eingang aus finanziellen Gründen nicht erhalten bleiben könne. Er werde sich aber dafür einsetzen, dass er künftig als Ausgang benutzbar sei.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar unserer Mitgliederzeitung "Evangelisches Frankfurt":  www.evangelischesfrankfurt.de

Zurück