Die „verbappte“ Welt

29.09.2015 (20:00)

Am Dienstag, den 29. September 2015, lädt die Mariengemeinde um 20 Uhr zu einem Vortrag der Biologin Dr. Frauke Fischer über die überraschenden und oft unbekannten Zusammenhänge zwischen unserem (Konsum-)Verhalten und Naturschutz ein: „Welt verbappt – Alles hängt mit allem zusammen, aber wie?“, lautet der Titel. Wer weiß schon, was Jogurtbecherdeckel mit Schimpansen zu tun haben oder wieso die Wilderei auf Elefanten zunimmt, wenn Europäer Fischstäbchen essen? Fischer erläutert auch, inwiefern es möglich ist, darauf Einfluss zu nehmen, denn eigentlich möchte niemand einen Beitrag zum Klimawandel oder dem Verlust von Tier- und Pflanzenarten leisten. Trotzdem geht unser globales Naturkapital immer schneller verloren. Oft haben wir daran – wenn auch ungewollt – einen Anteil. Warum? Weil die Welt „verbappt“ ist!“ Die Veranstaltung findet in der Evangelischen Mariengemeinde, Seckbach, An der Marienkirche 1, statt.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es bei einem Getränk Raum für Diskussion und den direkten Austausch mit der Referentin. Der Eintritt ist kostenlos. Der Abend findet im Rahmen der Reihe „Theologie leben“ der Evangelischen Erwachsenenbildung des Evangelischen Regionalverbands statt.

Zurück