Einstimmung

16.11.2017 (19:30)

Ein „Persönliches Requiem“ erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer am Donnerstag, 16. November 2017, 19.30 Uhr, bei der Neuen Frankfurter Bachstunde in der evangelischen Sankt Thomaskirche, Heddernheimer Kirchstraße 2b. Stimmführer der Kammerphilharmonie Frankfurt spielen als „Vorkonzert“ zum großen Konzert der Thomaskantorei am Ewigkeitssonntag 2017das Streichquartett Nr. 8 von Dimitri Schostakowitsch, das zu den meist gespielten Streichquartetten überhaupt zählt.

Dass es sich beim 8. Streichquartett um ein höchst persönliches Vermächtnis handelt, macht Schostakowitsch deutlich, indem er aus eigenen Werken zitiert und neben dem berühmten B-A-C-H-Motiv auch immer wieder als Motiv die Anfangsbuchstaben seines Vor- und Nachnamens, D-Es-C-H., verarbeitet.

Der Leiter des Moskauer Kammerorchesters Rudolf Barschai schuf mit Genehmigung des Komponisten die Kammersinfonie op. 110a. Sie ist eine Bearbeitung des 8. Streichquartettes und wird im Konzert der Thomaskantorei am Ewigkeitssonntag 2017 vor dem Brahms-Requiem erklingen.

Eintritt frei

www.st-thomasgemeinde.de

Zurück