Ernährung weltweit sichern

14.11.2017 (19:30)

Im Rahmen der „Fair Finance Week“ geht es am Dienstag, 14. November 2017, ab 19.30 Uhr im Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Straße 23, Großer Saal, Innenstadt, um das Thema „Essen, ,das nicht die Welt kostet‘“. Vor welchen Herausforderungen steht die Welt, wenn es um unser tägliches Essen geht? Was hat unser Essen mit dem Hunger weltweit zu tun? In Ägypten hat die SEKEM-Initiative Wüstenboden in Ackerland verwandelt. In Frankfurt engagieren sich Menschen für eine solidarische Landwirtschaft – was bedeutet das alles? Eingangs referiert Roman Herre, Agrarreferent der Menschenrechtsorganisation FIAN und stellt die verschiedenen Themenkomplexe vor. Über seine Thesen diskutiert er dann auf dem Podium mit Tobias Bandel (SEKEM) und Christiane Münscher (Solidarische Landwirtschaft Frankfurt). Gunter Volz, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung beim Evangelischen Stadtdekanat Frankfurt und Silvia Winkler, Geschäftsführerin Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz, moderieren.

Zurück