Live: Die Jazz-Musiker Tony Lakatos und Ferenc Snétberger

03.11.2017 (20:00)

Der Saxofonist Tony Lakatos und der Gitarrist Ferenc Snétberger treten am Freitag, 3. November 2017, um 20 Uhr in der evangelischen Gethsemanekirche, Eckenheimer Landstraße/Ecke Neuhofstraße, Nordend, auf. Lakatos, überragender Solist der hr-Bigband, ist einer der meist-respektierten Saxofonisten weltweit und ein international gern gesehener Gast - unter anderem in den USA, in Indien, Südafrika und überall in Europa. Er war bislang an Aufnahmen für mehr als 350 Jazz-Alben beteiligt.

Snétberger, ein herausragender Gitarrenvirtuose, hat sich als Improvisator und Komponist, der lustvoll, mit natürlicher Leichtigkeit und auf höchstem Niveau Genregrenzen überschreitet einen Namen gemacht. Sein Repertoire ist inspiriert von der Roma-Tradition seiner Heimat, der brasilianischen Musik, dem Flamenco – und ebenso von Klassik und Jazz. Er veröffentlichte bereits zahlreiche Alben unter eigenem Namen und begann 1999 eine kongeniale Zusammenarbeit mit Markus Stockhausen.

Mit Tony Lakatos verbinden Snétberger die ungarische Herkunft, die Roma-Wurzeln, eine jahrzehntelange Freundschaft und eine erfolgreiche Zusammenarbeit: Neben vielen gemeinsamen Konzerten vor allem das leider schon seit langem vergriffene Duo-Album „Acoustic World“, der Live-Mitschnitt eines Konzerts in Tokio, und Lakatos’ Album „Gypsy Colors“.

Die Jazz-Initiative Frankfurt lädt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gethsemanegemeinde zu diesem Konzert ein.

Eintritt: 12/9 Euro.

www.snetberger.de
www.tonylakatos.com

Zurück